Aktivität bei Nackenschmerz? Was sagt die Wissenschaft?

Aktivität bei Nackenschmerz? Was sagt die Wissenschaft?

Aktivität bei Nackenschmerzen

Bei Nackenschmerzen empfiehlt der Therapeut ihnen häufig aktive Übungen.
Dabei unterscheidet man zwischen generellen Übungen und spezifischen Halswirbelsäulen-Übungen. Generelle Übungen zielen darauf ab, den gesamten Körper zu trainieren wie zum Beispiel Spazierengehen oder ein allgemeines Krafttraining.

Mit spezifischen Halswirbelsäulen-Übungen soll eine Linderung des Nackenschmerzes und eine Verbesserung der muskulären Funktion erreicht werden. Der Physiotherapeut Dr. Jochen Schomacher hat in seinem Artikel „Aktive Übungen bei Nackenschmerzen“ die aktuelle Evidenz zur Wirkung von Halswirbelsäulen-Übungen zusammengefasst. Die Wirkungen der Übungen betreffen vor allem die Schmerzlinderung und die Wiederherstellung der Muskelfunktion im Nackenbereich.

Dr. Schomacher konnte feststellen, das aktive Halswirbelsäulen-Übungen den Nackenschmerz verringern. Übungen zur Kraft beispielsweise verringern den Nackenschmerz und Übungen zur Ausdauer vermindern die mit dem Nackenschmerz verbundenen Einschränkungen.

Im Hinblick auf die muskuläre Funktion der Nackenmuskulatur konnte Dr. Schomacher feststellen, dass Übungen und Training für den Patienten schmerzfrei sein sollten, da Schmerz die Muskelaktivität verringert.

Sollten auch Sie unter häufigen Nackenschmerzen leiden sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen gern individuell und zielgerichtet weiter mit unserem speziellem Training für die Halswirbelsäule.

Quelle: Schomacher J. 2015. Aktive Übungen bei Nackenschmerzen. PT 12, 25-38