Neu bei uns: Prothesengebrauchsschule ab 01.05.2021 | Therapiezentrum an der Marzipanfabrik

Prothesengebrauchsschule – Was ist das?

„Amputation ist der Anfang und nicht das Ende einer Behandlung.“

Eine Amputation ist ein erheblicher Einschnitt in das Leben und in die körperliche Integrität des Menschen. Patienten erarbeiten sich nach einer Amputation die Rückkehr in Ihren Alltag Stück für Stück.

Ein wichtiger Bestandteil auf diesem Weg ist die Prothesengebrauchsschule. Im Rahmen der Prothesengebrauchsschule erlenen die PatientInnen unter anderem den Umgang mit ihrer Prothese. An- und Ausziehen der Prothese, als auch das Aufstehen, Stehen, Sitzen, Gehen und das Erlernen von Alltagsaktivitäten mit der Prothese sind elementare Fähigkeiten.

Das Gehtraining ist Teil der Prothesengebrauchsschule. Es beinhaltet die ganzheitliche Vorbereitung des gesamten Körpers und des Stumpfes auf das Training. Der aktuelle Leistungsstand und die individuellen Bedürfnisse des Patienten haben dabei immer höchste Priorität.

Ziel der Prothesengebrauchsschulung ist die bestmögliche Reintegration des Patienten / der Patientin in seinen/ihren Alltag.